Bankenpleite, Konkurs der Zombiefirmen: Der Eurozone droht ein Dominoeffekt

Banken pleite, Zombiefirmen: Eurozone droht ein Dominoeffekt
In Anlehnung an Nassim Nicholas Taleb bezeichnet der Volkswirt Markus Krall eine Katastrophe wie die Banken-Pleite und den Konkurs der Zombiefirmen als »Schwarzen Schwan«. Die größere Gefahr sei aber, dass womöglich eine Kettenreaktion ausgelöst werde, bei der alle Systeme der hoch verschuldeten Staaten wie Dominosteine zusammenbrechen: Der Schwarze Schwan kriegt Junge. Ihre letzte Rettung sehen die überschuldeten Banken in der Abschaffung des Bargelds, die unter der Führung amerikanischer Konzerne in der 3. Welt bereits weit vorangeschritten ist. Die große Angst der Banken ist ja ein Bank-Run und die Flucht ins Bargeld. Wenn es aber kein Bargeld mehr gibt …
Continue reading „Bankenpleite, Konkurs der Zombiefirmen: Der Eurozone droht ein Dominoeffekt“

Norbert Bolz: „Die Geisteswissenschaften sind verloren.“

"Die Geisteswissenschaften sind verloren"
Der Medienwissenschaftler: „Es geht um das Prinzip: Bilder zeigen von leidenden Personen. Im Idealfall zeigt man ein kleines Kind, das weint. Das letzte dieser berühmten Bilder: An der mexikanischen Grenze wird eine illegale Einwanderin zurückgewiesen; und daneben ihr Kind, das weint. Das bedeutet: Wer gegen illegale Einwanderung ist, der ist ein Unmensch.“ Foto: Screenshot Tagespiegel vom 12.04.19
Continue reading „Norbert Bolz: „Die Geisteswissenschaften sind verloren.““

Freiheit ist immer die Freiheit des Andersdenkenden

Die Freiheit des Andersdenkenden
Marc Jongen, MdB: „Ich denk da immer an ‚Das Leben des Brian‚ von Monty Python, wo dieser Brian, der für den Messias gehalten wird, dem Volk zu erklären versucht, dass er nicht der Messias ist. Brian sagt: „Ich bin nicht der Messias, ihr sollt selbst denken“. Und unten steht die Masse, und sie sprechen wie aus einem Mund: „Ja, wir sollen selbst denken“. Foto: Screenshots
Continue reading „Freiheit ist immer die Freiheit des Andersdenkenden“

Gestresste Männer in der Frauengesellschaft

Uhren und Kalender für gestresste Männer
Uhren und Kalender sind Instrumente der Leistungsgesellschaft. Der Erwartungsdruck lastet aber nicht auf allen gleich. Die Geschlechtsrollen sind so tief in uns verwurzelt, dass sich nicht nur der Einzelne, sondern auch sein gesamtes Umfeld anders verhält – je nachdem, ob es sich um einen Mann oder eine Frau handelt. Foto: Rettig
Continue reading „Gestresste Männer in der Frauengesellschaft“